Materialseilbahn für die Hungerburgbahn in Innsbruck.

Über das Projekt

LCS Cable Cranes war im Jahre 2006 beim Neubau der bekannten Hungerburgbahn, genau 100 Jahre nach der Eröffnung der alten Bahn, in Innsbruck dabei. Die Bahn verbindet die Tiroler Hauptstadt Innsbruck mit dem Alpen Zoo und der Nordkettenbahn. LCS war für den Transport der Baumaterialien sowie der Gleisstrukturen und dessen Montage verantwortlich und involviert.

Die Materialseilbahn musste auf einer sehr schmalen Trasse montiert werden wobei auch Kurven gebaut werden mussten. Mehrere stark benützte Fußwege wurden gekreuzt, sodass die Sicherheitsmaßnahmen zusätzlich an Bedeutung gewannen; ebenso durfte die Lärmbelastung aufgrund des Tourismus und der nahen Wohngebiete nur sehr gering sein.

Unsere Aufgabe

Seilkrananlage für den Transport von Beton, Baumaterialien und Stahlkonstruktionen sowie Maschinen.

Projektinformation

Kunde/Projektinhaber: STRABAG
Ort: Innsbruck, Österreich
Datum: 2006

Technische Details

Gesamtlänge: 700 m – inkl. Kurve
Stützen: 5
Nutzlast: 9,5 to
Lasten: 500 m3 Beton, Baumaschinen, 600 t Stahl
Projektdauer: 6 Monate
Gefälle: bis zu 30°
Maschinen im Einsatz: 1 Seilkran GANTNER GC 80, 1 Seilwinde GANTNER HSW 130

Bildergalerie

Warum Kabelkrane?

Entdecken Sie die zahlreichen Vorteile der Seilkrananlagen!

LANGJÄHRIGE ERFAHRUNG IN DER ENTWICKLUNG, PLANUNGUNDUMSETZUNG VON TRANSPORTPROJEKTEN.

LCS Cable Cranes hat viele anspruchsvolle Projekte auf der ganzen Welt durchgeführt und geographische, klimatische Herausforderungen überwunden und stets die vollste Zufriedenheit der Kunden erreicht. Unsere Seilkransysteme wurden für verschiedenste Bauprojekte angewandt.

Besuchen Sie eine Auswahl unserer erfolgreichen Projekte!