Weißrussland

Rettungswinde für Schacht

Notfahrwinden für die Notfallbergung von Personal in einem Schacht in Weißrussland.

  • Für den Schacht eines Bergwerkes in Weißrussland, konstruierte und fertigte LCS zwei Notfahrwinden für die Bergung von Personal, welches sich im Falle eines Stromausfalls im Schacht befinden sollte. Die Winden sind mit einem Notstromaggregat ausgestattet, um die Stromversorgung während des gesamten Rettungseinsatzes zu gewährleisten. Die Winden wurden in Konformität mit der TAS 8 Richtlinie gebaut und sind auch nach TR (GOST-Norm) zertifiziert. Sie enthalten drei verschiedene Arten von Bremsen. Eine Betriebsbremse, eine Sicherheitsbremse und eine Stillstandsbremse welche als Sperrklinke ausgeführt ist. Zusätzlich zu diesen Sicherheitsmerkmalen wie Überlastbegrenzungen und Übergeschwindigkeitsüberwachungen verfügen die Winden über eine Schnittstelle zur gesamten Baustelle, um eine übergreifende Kontrolle zu gewährleisten.

Kunde

Deilmann-Haniel GmbH

Projektinhaber

Deilmann-Haniel GmbH

Ort

Weißrussland

Jahr

2018

Antrieb

elektro-mechanisch

Leistung

55 kW

Max. Zugkraft

50 kN

Max. Seilgeschwindigkeit

1 m/s

Seilfassung

Ø 19 mm, 1.390 m

Gewicht

6.530 kg